Fernmündliche Beratung

Wenn man als Tierbesitzer eine zweite Meinung braucht….

 

Heutzutage kann eine zweite Meinung sehr wichtig sein! – Jedoch sitzen nicht alle Spezialisten, Tierarzte der Wahl oder Meinungsträger in greifbarerer Nähe. Da wir es für sehr wichtig halten, jedem Tierbesitzer die Option auf eine weitere Meinung zu bieten, haben Sie bei uns die Möglichkeit einen Tierarzt ihrer Wahl im Rahmen einer fernmündlichen Beratung per Telefon, Skype oder einem anderen Messenger zu kontaktieren.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise der folgenden Arten von fernmündlicher Beratung:

 

Zweitmeinung - Tierärztliche Allgemeinberatung

Der Fall ihres Tieres ist komplex, Sie machen sich Sorgen und brauchen einen zweiten Blick? – Dann fragen Sie in unserer Praxis unter 0621-712525 oder per Email unter tierarzt@strassenheim.de an, mit der Art der Erkrankung, der Tierart und einem kurzen Umriss der Vorgeschichte. Wenn wir einen Fachmann im Haus haben, der Ihnen fernmündlich etwas Licht ins Dunkle bringen kann, dann können Sie direkt einen Telefontermin vereinbaren.

Ihr Tierärzteteam finden Sie hier.

Epilepsie der Vierbeiner

Was ist diese Epilepsie meines Hundes oder Katze überhaupt genau? – Die Diagnose wird zunehmend gestellt, doch kaum ein Tierbesitzer kann damit umgehen oder versteht, was dies bedeutet. Gerne klären wir Sie verständlich darüber auf, um was es sich bei dieser Erkrankung handelt, wie man diese behandelt, monitort.

Tierarzt: Dr. Benjamin-Andreas Berk MSc

Epilepsie-Beratung für den Hund

Bei Ihrem Hund wurde die Diagnose „Canine Epilepsie“ gestellt? Sie wissen jedoch nicht, was dies genau bedeutet, oder würden dies gerne besser verstehen? – In der folgenden fernmündlichen Beratung erhalten Sie alle Antworten, eine Aufklärung zur Epilepsie des Hundes, eine erneute Durchsichtung ihrer Unterlagen und fernmündliche Beratung nach der GOT. Auch weiteren diagnostischen Maßnahmen bei ihrem Tierarzt vor Ort, in Kooperation mit uns, steht dem nicht im Wege. Gemeinsam kämpfen wir für das Wohlergehen ihres Epileptikers.

Tierarzt: Dr. Benjamin-Andreas Berk MSc

Epilepsie-Beratung der Katze

Bei Ihrer Katze wurde die Diagnose „Feline Epilepsie“ gestellt? Sie wissen jedoch nicht, was dies genau bedeutet, oder würden dies gerne besser verstehen? – In der folgenden fernmündlichen Beratung erhalten Sie alle Antworten, eine Aufklärung zur Epilepsie der Katze, eine erneute Durchsichtung ihrer Unterlagen und fernmündliche Beratung nach der GOT. Auch weiteren diagnostischen Maßnahmen bei ihrem Tierarzt vor Ort, in Kooperation mit uns, steht dem nicht im Wege. Gemeinsam kämpfen wir für das Wohlergehen ihres Epileptikers.

Tierarzt: Dr. Benjamin-Andreas Berk MSc

Nutritives Managment der Epilepsie bei Hund und Katze

Das nutritive Management der Epilepsie mittels der ketogenen Diät (z.B. mittels der Gabe von mittelkettigen Fetsäuren (MCT-Öl)) bei Hund und Katze rückt zunehmend in den Forschungsmittelpunkt. Es konnte gezeigt werden, dass eine Ernährungsumstellung auf einen bestimmten Gehalt an mittelkettigen Fettsäuren zu einer reduzierten Anfallshäufigkeit und Schwere, einem verbesserten Nebenwirkungsprofil der Medikamente und einer positiven Verhaltensveränderung führen.

Wir besitzen die Kompetenz dieses Management mit Ihnen für Ihr Tier zu planen, zu berechnen und zu betreuen. Auch wenn wir eine persönliche Vorstellung in diesem Falle bevorzugen, alternativ ist eine fernmündliche Beratung und Betreuung mit ihrem Haustierarzt vor Ort möglich. Interessiert? – Sprechen Sie uns darauf an.

Tierarzt: Dr. Benjamin-Andreas Berk MSc

Sollten Sie den Wunsch haben, unsere fernmündliche Beratung zu beanspruchen, bitte wir sie das folgende Formular zu downloaden, auszufüllen und als eingescannte Version per Email tierarzt@strassenheim.com zu übersenden. Alternativ können Sie dieses Formular auch an 0621- 711884 faxen. Sollte es sich direkt um eine Epilepsieberatung jeglicher Unterart handeln, bitte direkt an Dr. Dr. Berk unter bberk@rvc.ac.uk schicken.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und freuen uns auf das baldige Telefonat.

 

HINWEIS:

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Kontaktaufnahme und freue uns sehr über ihr Interesse an unserer Tätigkeit für unsere vierbeinigen Epileptiker, egal ob nun Hund, Katze oder ein anderes Haustier. Gerne wollen wir mit Ihnen gemeinsam das weitere Management von ihrem Liebling von medikamentöser und ernährungstechnischer Seite angehen.

Beachten Sie bitte, dass gesetzlich verbindlich in Deutschland keine tierärztlichen Ratschläge ohne offizielle Konsultation gegeben werden kann. Die Rechnungstellung erfolgt nach der aktuellen GOT 2017-07.

Bitte haben Sie weiterhin Verständnis, dass aufgrund der hohen Nachfrage, Termine möglicherweise weit ausgebucht sein können und wir nun auch eine Warteliste anlegen. Sollte es sich jedoch um einen „DRINGENDEN“ Fall bei Ihrem Tier handeln, bitten wir Sie dies in ihrer Nachricht deutlich zu machen. Das Team arbeiten permanent dafür, schnell für Sie und ihren Liebling mit Herz und Kompetenz dasein zu können.